ausbildungen

Cursos da Área de Hotel

Cursos da Área de Cozinha

Ausbildungen

Das Ausbildungsprogramm der Deutsch-Portugiesischen Industrie- und Handelskammer.

  • Hotelfachmann/- frau
  • Koch/Köchin

 

Ausbildungsbeginn:  jährlich am 01. April und 01. Oktober 
Dauer: 2,5 Jahre (verkürzte Ausbildungszeit)
Ort:
  • Der praktische Teil der Ausbildung wird in 4-5 Sterne Hotels bzw. in erstklassigen Restaurants der gehobenen Gastronomie an der Algarve, in Lissabon, Porto und auf Madeira durchgeführt. 

  • Der theoretische Unterricht findet im modernen Berufsschulzentrum in Portimão statt.

 

Abschluss:

Nach Bestehen der Abschlussprüfung wird ein Zeugnis erstellt, das die Anerkennung vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag(der Dachorganisation der Industrie- und Handelskammern) hat.

 

Grundlagen der Ausbildungsberufe

BBiG

Hotelfachmann/-frau sowie Koch/Köchin sind anerkannte Ausbildungsberufe nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). 

 

GastgewAusbV

Die Ausbildung Hotelfachmann/-frau sowie Koch/Köchin orientieren sich an der Verordnung über die Berufsausbildung im Gastgewerbe vom 13. Februar1998 inDeutschland.

 

DIHK

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag erkennt die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/-r Hotelfachmann/-frau sowie zum/-r Koch/Köchin durch die Deutsch-Portugiesische Industrie- und Handelskammer als gleichwertig an. Zum Nachweis wird ein entsprechendes Zeugnis ausgestellt.

 

Rahmenlehrplan (KMK)

Der Lehrplan der Berufsschule richtet sich nach dem Rahmenlehrplan für die Ausbildungsberufe Fachkraft im Gastgewerbe, Restaurantfachmann/-frau, Hotelfachmann/-frau, Hotelkaufmann/-frau, Fachmann/-frau für Systemgastronomie, Koch/Köchin laut Beschluß der Kultusministerkonferenz (KMK) vom 05.12.1997.

 

Duales Ausbildungssystem

Beide Ausbildungsberufe in Portugal finden nach dem in Deutschland üblichen dualen System statt. Das heißt, Sie werden theoretisch ausgebildet in der Berufsschule (Centro DUAL) und praktisch ausgebildet in Ihrem Ausbildungsbetrieb.

 

Praxis im Betrieb

Die Grundaufgabe des Hotels ist die Vermittlung der fachpraktischen Kenntnisse. Dies geschieht durch die Gestaltung eines Ausbildungsplans nach dem der/die Auszubildende alle Abteilungen des Hotelbetriebes durchläuft. In den einzelnen Abteilungen wird Praxiserfahrung vermittelt und Einblicke in die Führungsaufgaben gewährt.
 
 
Muster eines Ausbildungsplans:   Hotelfachmann/- frau
 
Monat1. Ausbildungsjahr
(Grundstufe)
2. Ausbildungsjahr
(Fachstufe 1)
3. Ausbildungsjahr
(Fachstufe 2)
Oktober Berufsschule Block I Restaurant Rezeption
November Housekeeping Berufsschule Block III Rezeption
Dezember Housekeeping Berufsschule Block III Büro/Verwaltung
Januar Berufsschule Block II Urlaub Büro/Verwaltung
Februar Berufsschule Block II Restaurant Block V + Prüfung
März Housekeeping Restaurant
April Urlaub Berufsschule Block IV  
Mai Housekeeping Restaurant
Juni Küche Bar
Juli Küche Bar
August Küche Bar
September Küche Rezeption

 

Muster eines Ausbildungsplans:   Koch/Köchin

Monat1. Ausbildungsjahr (Grundstufe)2. Ausbildungsjahr (Fachstufe 1)3. Ausbildungsjahr (Fachstufe 2)
Oktober Berufsschule Block I Restaurant Saucier
November Grademanger Berufsschule Block III Saucier
Dezember Grademanger Berufsschule Block III Magazin
Januar Berufsschule Block II Urlaub Büro/Verwaltung
Februar Berufsschule Block II Restaurant Block V + Prüfung
März Grademanger Restaurant
April Urlaub Berufsschule Block IV  
Mai Entremetier Restaurant
Juni Entremetier Pâtisserie
Juli Entremetier Pâtisserie
August Saucier Pâtisserie
September Saucier Pâtisserie

 

Fächer der Berufsschule

Die Grundaufgabe der Berufsschule ist die praxis- und gastorientierte, exemplarische Vermittlung der im Rahmenplan vorgesehenen theoretischen Berufsinhalte.

 

Übersicht über die Unterrichtsfächer:   Hotelfachmann/- frau

Selbstmanagement Getränke- und Weinkunde Rechnungswesen Kommunikation
Service/Restaurant Eventmanagement Informatik Portugiesisch
Küche Hygiene & Sicherheit Recht Korrespondenz (dt., pt., engl.)
Ernährungslehre Erste Hilfe Wirtschafts- & Sozialkunde Housekeeping
Hotelbetriebs-wirtschaftlehre Mathematik Marketing Rezeption/Reservierung


Übersicht über die Unterrichtsfächer:   Koch/Köchin 

Selbstmanagement Getränke- und Weinkunde Rechnungswesen Kommunikation
Service/Restaurant Eventmanagement Informatik Portugiesisch
Service/Restaurant Hygiene & Sicherheit Recht Korrespondenz (pt.)
Ernährungslehre Erste Hilfe Wirtschafts- & Sozialkunde Korrespondenz
(dt.)
Hotelbetriebs-wirtschaftlehre Mathematik Marketing Korrespondenz
(engl.)
 

Studienfahrten/-besuche

 

Zusätzlich nehmen Sie im Rahmen der Unterrichtszeit an Studienfahrten teil. Beispiele hierfür sind:  Besuch einer Brauerei, eines Weinguts (mit Weinprobe), Zoomarine – Touristenattraktion, Golfplatz (Vermittlung von Grundkenntnissen), Barkundeseminar, Besuch anderer Hotelbetriebe, Monchique - Mineralwasser & Therme, etc.

 

Ausbildungsbetriebe Algarve Ausbildungsbetriebe Lissabon
Apartamentos Vila Palmeira Lisbon Marriott Hotel
Estalagem Vila Joya Pestana Palace
Grupo Pestana Algarve Restaurante Eleven
Hilton Vilamoura As Cascatas Golf Resort & Spa  
Martinhal Beach Resort & Hotel Ausbildungsbetriebe Madeira
Porto Bay Falésia Grupo Pestana Mardeira
Robinson Club Quinta da Ria Porto Bay Hotels & Resorts
Romantik Hotel Vivenda Miranda RH Pestana Madeira (Carlton)
Vale D'el Rei Suite & Village Resort  
Vila Monte Resort Ausbildungsbetriebe Porto
Pestana Vila Sol Golf & Resort Hotel Pestana Porto
Vila Vita Parc Resort & Spa Hotel Infante Sagres
Longevity Wellness Resort  

 

Bewerbung - Anforderungen

  • Abitur/ sehr guter Realschulabschluss
  • 18 - 25 Jahre alt
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Von Vorteil: Praktikum in der Hotellerie und/ oder Auslandserfahrung
  • Erfolgreiches Bestehen des Bewerbertages in Deutschland oder Portugal
  • Bewerbungen müssen folgende Unterlagen beinhalten:
    • Anschreiben
    • Lebenslauf
    • 1 Passbild
    • Kopien der Schulzeugnisse
    • Kopien der Arbeitszeugnisse

 

Voraussichtliche Kosten:

 Einmalig
  • Einschreibegebühr nach verbindlicher Anmeldung:
  • Bei Bewerbertag in Deutschland € 525,00
  • Bei Bewerbertag in Portugal € 360,00
  • Intensiv-Sprachkurs inkl. Unterrichtsmaterial (exkl. Unterkunft) € 500,00 (1 Monat)
  • Prüfungsgebühr € 280,00

Monatlich 

  • Schulgebühr € 75,00
  • Unterkunft circa € 300,00

Jährlich

  • Transferkosten circa € 80,00
  • Fachliteratur circa €130,00
  • Studienexkursionen circa € 60,00 (exkl. Verpflegung)

 

Leistungen der DPIHK

  • Betreuung durch einnen deutschsprachigen Ansprechpartner vor Ort
  • Verpflegung im Betrieb während der praktischen Ausbildung
  • 24-Stunden Unfallversicherung
  • Bei Bedarf, Unterstützung bei der Wohnungssuche

 

Finanzierungsmöglichkeiten

  • Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) auf Antrag bei der Bundesagentur für Arbeit in Deutschland (abhängig von den persöhnlichen Einkommensverhältnissen)
  • Kindergeldfortzahlung aus Deutschland möglich
  • Krankenversicherung über Familienversicherung in Deutschland